Wie alles begann

Ob die Laune bier- oder weinselig war, ist nicht bekannt - vielleicht ja auch beides -, aber Ursprung allen Karneval-Lebens war ein geselliges Beisammensein am 12. Januar 1969 - um 20.11 Uhr. In der langjährigen Residenz, dem "Gasthaus zum Forchheimer Tor" - unter Einheimischen "Bei der Hedwig" genannt - wurde der Grundstein für den NCV gelegt.


 


Bereits 5 Wochen nach Vereinsgründung schlängelte sich erstmals wieder ein Faschingszug durch die Neunkirchner Straßen.

1970 veranstaltete der NCV dann erstmals einen Faschingsball. Schon dieser erste Ball hatte solch einen Zulauf, daß man in späteren Jahren in die Hemmerleinshalle auswich. Schon damals bot der NCV  eine bunte Mischung aus Tanz, Büttenreden, Auftritten und Tombola. Im gleichen Jahr brachte der NCV erstmals die "Narrnkirchner Nachrichten" heraus - ein 4seitiges Faschingsblättchen, in dem Humorvolles und Groteskes des vergangenen Jahres wiedergegeben und so mancher Neunkirchner auf die Schippe genommen wurde. Noch heute erscheint dieses Narrenblatt, die "Neikergner Fosenachtszeitung" (NFZ) - aktuell in einer Auflage von 850 Stück -  und ist für € 1,40 erhältlich.

Zu Beginn der 70er Jahre wurde der erste Kinderfasching abgehalten. Diese Tradition hat sich bis heute erhalten und ist bei den kleinen Narren der Gemeinde äußerst beliebt.

Seit 1971 findet alljährlich um den 11.11. die Faschingseröffnung statt, bei der man mit Tanz und Büttenreden in die närrische Session startet.

Im Jahr 1981 gab der langjährige Präsident Werner Klein das Ruder des NCV-Narrenschiffes aus der Hand und ging in den mehr als verdienten Narren-Ruhestand. Sein Nachfolger wurde Helmut Zinner. Ihm gelang 1985 der große Wurf mit der Einführung einer NCV-Fosenachtssitzung. Die erste fand im Kolpingsheim Neunkirchen statt und war ein durchschlagender Erfolg für den Verein. Im selben Jahr übernahm der Vorstand mit Hanfried Fischer als Präsident, Winfried Habel als Vizepräsident und Jo Schneider als Schatzmeister das Ruder des mit Schwung fahrenden Narrenschiffes. Unter ihrer Regentschaft ging es weiter aufwärts.

Seit 1988 hat der NCV sich auch der Jugendarbeit verschrieben - so entstand in diesem Jahr unsere Jugendgarde, bereits 2 Jahre später eine Kindergarde und seit 1991 haben wir einen Jung-Elferrat, unsere "Bösen Jungs". In diesen Jahren wuchs das Interesse an den NCV-Fosenachtssitzungen mehr und mehr an, so dass 2 Sitzungen in der Mehrzweckhalle am Schellenberger Weg restlos ausverkauft sind. Man kann ohne Übertreibung sagen, daß die Fosenachtssitzungen des Neunkirchner Carneval Vereins der Höhepunkt der Neunkirchner Fosenacht sind und heute Gäste von weit über die Neunkirchner Ortsgrenzen hinaus anziehen.

Heute zählt der Verein 440 Mitglieder, davon sind 125 aktiv tätig.

Die Vereinsarbeit beschränkt sich aber nicht nur auf die Faschingszeit - auch außerhalb der närrischen Saison finden viele Veranstaltungen für die NCV-Mitglieder statt.

Nach einer kleinen, aber notwendigen Erholungspause


beginnt das neue Jahr für alle NCV-Mitglieder, Ehrensenatoren und Freunde am 1. Mai mit einer Wanderung und anschließendem geselligen Beisammensein bei Bier und Gegrilltem.

Es folgen das Heimat- und Bürgerfest, bei dem der NCV regelmäßig mit seiner "Strand-Bar" vertreten ist, sowie das vereinsinterne NCV-Sommerfest. Für die Kinder wird regelmäßig unter Leitung von Pia Liehmann ein Sommer-Zeltlager abgehalten. Es folgen die Weinfahrt im Herbst und die Weihnachtsfeier. Am Neunkirchner Weihnachtsmarkt bietet der NCV wie immer herzhafte und süße Crêpes am eigenen Stand an.


Bei ausreichender Beteiligung findet eine gemeinsame Skifahrt statt.

Näheres dazu finden Sie unter "Vereinsleben".


Gründung des NCV - 13 Mitglieder

18. Februar 1969

1. Faschingsumzug in Neunkirchen

1970

1. Faschingsball im alten Postsaal

1971

Faschingsdämmerung - 11.11.


Erscheinen der ersten Faschingszeitung


1. Kinderfasching des NCV

1972

1. Maiwanderung des NCV

1975

Faschingsball in der Hemmerleinshalle

1976

Gründung der Großen Garde

1983

Letzter Faschingsball in der Hemmerleinshalle

1984

1. Prunksitzung des NCV im Kolpingheim


 Erstes Tanzmariechen

1985

Prunksitzung in der Turnhalle der Grundschule

1986

1. Seniorensitzung

1988

Gründung der Jugendgarde

1989

2 Prunksitzungen in der Mehrzweckhalle

1990

Gründung der Kindergarde

1991

Gründung Böse Jungs

1993

3 Prunksitzungen in der Mehrzweckhalle

1999

Gründung Junge Wile

2002

33 Jahre NCV - 351 Mitglieder inkl. Ehrensenatoren und Ehrenmitglieder

2004

Gründung Tats Baba's

2008

375 Mitglieder davon 73 Gardemädchen